Startseite

Reiseangebote

Geschichte

Wetter

Ausflugsziele

Kulinarisches

Parga Bilder

Parga – eine wechselvolle Geschichte

Die erste urkundliche Erwähnung des Ortes Parga stammt aus dem Jahr 1337. Nach Meinung von Experten ist der Ort jedoch wesentlich älter. Man vermutet, dass der Hafen bereits in der mykenischen Zeit angelegt und das Umland zeitgleich besiedelt wurde. Nachdem Parga im 14. Jahrhundert wiederholt von albanischen Plünderern heimgesucht wurde, baute man schließlich mithilfe der Germanen eine Festung auf, die auf einem Felsen oberhalb des Ortes angelegt wurde. Damit sollte die ruhelose Zeit jedoch noch lange nicht ihr Ende finden.

Nachdem im Jahre 1452 zunächst türkische Truppen über den Ort herfielen und diesen besetzten, konnte Parga erst zwei Jahre später durch den Zusammenschluss der Korfioten mit den Venezianern wieder befreit werden. Auch in den folgenden Jahren und Jahrzehnten versuchten die Türken immer wieder, den strategisch wichtigen Ort Parga zu besetzen. Im Rahmen dieser Kampfhandlungen wurde Parga im 16. Jahrhundert zweimal nahezu vollständig zerstört und anschließend wieder aufgebaut.

Die endgültige Rückeroberung von Parga gelang erst im Jahr 1571, woraufhin man Parga prunkvoller als je zuvor wieder aufbaute. Dies hatte einen kulturellen und wirtschaftlichen Aufschwung zur Folge. Parga entwickelte sich schließlich zur wichtigsten Hafenstadt von Epirus, und diente als Handelszentrum zwischen den östlichen und den westlichen Mächten.

Für die folgenden zwei Jahrhunderte sollte etwas Ruhe in den Ort einkehren, bis schließlich im März 1797 die Franzosen Herrscher über Parga wurden. Die ruhelose Zeit begann nun von neuem. Innerhalb der folgenden 20 Jahre wechselten die Besetzer mehrmals, zunächst wurde Parga an die russisch-türkischen Besatzer verkauft, kurz darauf fällt sie wiederum den Franzosen in die Hände. Die verkauften den Ort schließlich an die Engländer, welche ihn anschließend wiederum an die Türken abstießen. Für die Einwohner von Parga bedeutete der häufige Wechsel der Herrscher eine schwere und entbehrungsreiche Zeit. Im Jahr 1817 hatten sie schließlich genug davon, und verließen gesammelt den Ort.

Im beginnenden 19. Jahrhundert entflammte schließlich ein Unabhängigkeitskrieg zwischen den Griechen und den Türken. Die Besatzung von Parga durch die Türken hielt allerdings noch fast 100 Jahre an, erst im Jahr 1913 konnte Parga schließlich befreit werden. Es dauerte jedoch noch Jahre, bis die Einwohner schließlich in den Ort zurückkehrten und sich dort erneut niederließen. Die wechselvolle Geschichte Pargas teilt ihr Schicksal mit vielen anderen Hafenstädten und Orten, die als strategisch wichtige Knotenpunkte für den Handel und die Kriegsführung stets besonders umkämpft waren. Heute zeugt lediglich noch die als Ruine oberhalb des Ortes befindliche Festung von diesen unruhigen Zeiten.

Parga Urlaub Impressionen

Kleine Parga Foto Galerie
Parga Bilder zum Vergrößern anklicken


Parga Urlaub Epirus Region Griechenland

© www.parga-traveling.de 2011-2016 | Impressum | Parga Landkarte